admin

bauprojekt

Bahnübergang Bautechnik Lieblos und ESTW Kabeltiefbau

Bahnübergang Bautechnik Lieblos und ESTW Kabeltiefbau

Von der Deutschen Bahn haben wir den Auftrag zur Erneuerung eines Bahnprojektes zwischen Mittel-Gründau und Gründau-Lieblos erhalten.

 

Auf der Bahnstrecke 3701 werden 2 Bahnübergänge (Mittel-Gründau und Gründau-Lieblos) komplett erneuert. Des Weiteren wird am Bahnhof Lieblos, in Gründau Lieblos ein elektronisches Stellwerk gebaut. Wir als ARGE sind für die komplette Erstellung der Kabeltiefbauanlage beauftragt worden.

Beginn der Baumaßnahme: April 2024
Inbetriebnahme: September 2024

Bahnübergang Bautechnik Lieblos und ESTW Kabeltiefbau Read More »

Schienenwechsel Tunnelanlage Frankfurt

Schienenwechsel Tunnelanlage Frankfurt

Anstehender Schienenwechsel im B-Tunnel Frankfurt am Main

Für die Infrastruktur im Frankfurter Schienenverkehr spielen intakte Tunnelanlagen des Stadtgebiets eine essenzielle Rolle. Als Maßnahme zur Instandhaltung des städtischen Schienennetzwerks wurde die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH mit einem Schienenwechsel im sogenannten B-Tunnel betraut. Mit einer erfolgreichen Umsetzung des Schienenwechsels sollen ab 2025 engere Zugfolgen und größere Kapazitäten realisiert werden.

Zweitälteste U-Bahn-Strecke Frankfurts betroffen

Nutzer der U-Bahn-Linie zwischen dem Hauptbahnhof Frankfurt am Main und der Seckbacher Landstraße werden in den kommenden Monaten mit einer Beeinträchtigung im Verkehr leben müssen. Durch den Schienenwechsel im B-Tunnel wird die zweitälteste U-Bahn-Strecke der Mainmetropole grundlegend erneuert und modernisiert.

Zum Auftrag der Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH gehört der Wechsel von insgesamt 2.600 Metern Schiene auf Holzschwellen entlang der B-Strecke. Betroffen ist der Streckenabschnitt zwischen dem Hauptbahnhof und der Station Konstabler Wache. Über mehrere Bauabschnitte hinweg wird es über Monate hinweg zu einer Anpassung und Modernisierung kommen, die dem wachsenden Interesse am öffentlichen Verkehr in Frankfurt am Main gerecht wird. Auch in puncto Verkehrstauglichkeit und Sicherheit ist der Schienenwechsel eine notwendig gewordene Maßnahme.

Unterbrechung des U-Bahn-Betriebs als Folge

Bis zur Fertigstellung des Schienenaustauschs werden sich Fahrgäste der B-Linie auf Einschränkungen im Betrieb einstellen müssen. Die erste Unterbrechung des Betriebs in der B-Tunnelröhre ist für den 24. Juli 2023 ab 03:00 Uhr angekündigt und wird bis zum 4. September 2023 um 03:00 Uhr andauern.

Arbeitsprozesse und Geräte auf technisch höchstem Niveau

Die baulichen Besonderheiten des B-Tunnels und das Alter des existierenden Schienennetzes bringen besondere Herausforderungen für die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mit sich. Die speziellen Arbeitsbedingungen im Tunnel machen eine explizite Auswahl geeigneter Arbeitsgeräte notwendig. Auch der Prozess des Wechsels selbst ist nicht mit einem Wechsel auf freier Strecke bzw. bei einer oberirdischen Schienenführung vergleichbar.

Nicht zuletzt wegen der speziellen Bedingungen war eine ausgiebige und professionelle Planung sämtlicher Maßnahmen notwendig. Der Aufwand spiegelt sich auch im vergleichsweise langen Zeitrahmen wider, den Fahrgäste für die B-Linie akzeptieren müssen. 

Gesamtmaßnahme mit langfristigen Folgen

Der Schienenwechsel zur Erneuerung der Streckenführung im B-Tunnel ist Teil größer angelegter Erneuerungsmaßnahmen, mit denen die Nutzung des ÖPNV in Frankfurt und Umgebung reizvoller, schneller und verlässlicher werden soll. Für die Arbeiten im B-Tunnel haben die Verantwortlichen konkrete Ziele formuliert. Von diesen werden Fahrgäste ab dem Jahr 2025 profitieren können, sofern alle Arbeiten einwandfrei und reibungslos ablaufen.

Wesentliches Ziel ist es, die Zugfolgen zu erhöhen und so einer höheren Nachfrage bei der Nutzung dieser und weiterer U-Bahn-Linien gerecht zu werden. Selbiges gilt für mehr Kapazität auf der beliebten Fahrtstrecke. Letztlich wird der Austausch der Schienen zu einem umweltfreundlicheren und sparsamen Fahrverhalten beitragen können. Schließlich spielt der Faktor Nachhaltigkeit bei allen Verkehrsplanungen eine wesentliche Rolle und soll das Stehenlassen des Autos zu Gunsten der U-Bahn zusätzlich reizvoll machen.

Anspruchsvolles Projekt für das moderne Verkehrswesen

Auch wenn betroffene Fahrgäste in den kommenden Monaten den Ausfall der ein oder anderen U-Bahn kaum begrüßen dürften – langfristig betrachtet trägt die Stadt Frankfurt am Main zu einem Werterhalt des städtischen Schienennetzes und urbanen Verkehrslösungen der Zukunft bei. Mit der Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH liegt das Projekt bei einem erfahrenen und professionellen Partner, der Planung und Ausführung mit umfassendem, fachlichen Know-how durchführt. Gerne leisten wir als AGT unseren Beitrag zum Erfolg dieses anspruchsvollen Projekts!

Schienenwechsel Tunnelanlage Frankfurt Read More »

Bauvorhaben Rasengleis abgeschlossen

Bauvorhaben Rasengleis abgeschlossen

Bauvorhaben Rasengleis der Mainzer Verkehrsgesellschaft abgeschlossen

Als einer unserer Stammkunden hat die Mainzer Verkehrsgesellschaft ein weiteres Bauvorhaben rund um den Schienenverkehr in unserem Stadtgebiet erfolgreich abgewickelt. 

Beitrag für ein grüneres Stadtbild

Speziell in Innenstädten mit einer intensiven Bebauung wirken die klassischen Gleistrassen von Straßenbahnen oft trostlos. Als Grüngleis angelegt, sorgt die Aussaat von Rasen im Gleisbett bis zur Bordsteinkante für einen Farbtupfer, der etwas mehr Natürlichkeit ins Stadtbild hineinbringt. Auch die Mainzer Verkehrsgesellschaft hat sich für eine solche Aufwertung der städtischen Gleise entschieden.

Insgesamt mehr als zwei Kilometer Strecke sollten im Rahmen unserer Beauftragung ausgebaut werden. Bei der in vier Abschnitte unterteilten Maßnahme konnten wir sämtliche Wünsche des Auftraggebers erfüllen, so dass sich die Mainzer Bevölkerung fortan an einer ansehnlichen Rasenfläche erfreuen kann.

Die vier Streckenabschnitte im Überblick

Unser Bauvorhaben umfasste das Rasengleis entlang der folgenden vier Abschnitte:

1. Von Haltestelle Berliner Straße bis Haltesteller Jägerhaus, Streckenabschnitt mit 900 Metern Länge

2. Von Bahnübergang Heuerstraße bis zur Wendeschleife Hechtsheim, Streckenabschnitt mit 250 Metern Länge

3. Von Bahnübergang Bruchspitze bis zur Haltestelle Hugo-Eckener-Straße, Streckenabschnitt mit 600 Metern Länge

4. Von Haltestelle Römersteine bis Backhaushohl, Streckenabschnitt mit 450 Metern Länge

Während der Bauarbeiten ließen sich Einschränkungen für die Fahrgäste nicht ganz vermeiden. Teilweise war ein Umstieg auf einen Ersatzverkehr erforderlich. Mittlerweile ist das Bauvorhaben abgeschlossen, so dass die gewohnte Nutzung der betroffenen Linien wieder möglich ist.

Die ausgeführten Arbeiten im Überblick

Auf sämtlichen Abschnitten wurden die nachfolgenden Arbeiten ausgeführt:

– Mit einem Stopfgang des Vignolgleises haben wir eine grundlegende Ausbesserung der bestehenden Gleisanlagen ausgeführt. Das Stopfen gleicht minimale Unebenheiten und Verschiebungen in der Gleislage aus und leistet einen essenziellen Beitrag für die zukünftige Fahrsicherheit.

– Im nächsten Schritt wurden Schienenkammerfüllelemente am Schienensteg montiert.

– Nachfolgend haben wir den Gleisschotter und die Schwellen mit Geotextil abgedeckt, um eine Trennung vom Rasensubstrat zu gewährleisten.

– Im abschließenden Schritt haben wir das Rasensubstrat bis zur Bordsteinkante angedeckt. Mittlerweile ist hieraus auf allen Streckenabschnitten eine ansehnliche Rasenfläche geworden, die das Gleisbett natürlich und optisch verschönert.

Aufwertung des grünen Stadtbildes von Mainz

Mit dem Abschluss der Baumaßnahme für die Mainzer Verkehrsgesellschaft haben wir mit Freude und Überzeugung einen Beitrag für die Begrünung der Landeshauptstadt geleistet. Der Kunde hat uns vollste Zufriedenheit bei der Ausführung aller Arbeiten signalisiert, was uns in unserem Handeln bestätigt.

Für die Mainzer Bürgerinnen und Bürger ist nun nicht nur die gewohnte Nutzung der vertrauten Straßenbahnlinien in ihrem Umfeld möglich. Durch die Aufwertung der Strecke als Rasengleis ist die Wohn- und Lebensqualität in Mainz noch zusätzlich gefördert worden.

Sie sind an einer ähnlichen Begrünung Ihres Stadtgebietes interessiert oder suchen nach anderen Möglichkeiten, Gleis- und Tiefbauarbeiten mit einem natürlichen Stadtbild zu verbinden? Gerne stehen wir Ihnen für weitere Fragen und eine Ausführung Ihrer Projekte fachmännisch zur Seite.

Bauvorhaben Rasengleis abgeschlossen Read More »

Wir suchen DICH für unser Team!

Wir suchen DICH für unser Team!

GEIMEINSAM BAUEN WIR DEINE ZUKUNFT.

JETZT BEWERBEN!

 

Hier geht es zu unseren aktuellen Stellenausschreibungen.

Wir suchen DICH für unser Team! Read More »

Neuer Zweiwegebagger Caterpillar M323F

Neuer Zweiwegebagger Caterpillar M323F

AGT erneuert seine Geräteflotte

Nachhaltiges Handeln und eine bessere Ökobilanz gewinnt auch für Unternehmen der Baubranche stetig an Bedeutung. Dies gilt auch für die AGT GmbH als etablierter Baupartner für Mainz und Umgebung, der mit der kontinuierlichen Erneuerung der Geräteflotte Beitrag zur Verbesserung seiner Öko-Bilanz leisten möchte. Kunden des Baupartners können somit zukünftig eine leistungsfähige Umsetzung ihrer Projekte in Kombination mit einem höheren Grad an Nachhaltigkeit verbinden.

Durchdachte Ersatzbeschaffung des mobilen Baugeräts

Im Bereich der Gleis- und Tiefbauarbeiten ist die AGT GmbH seit vielen Jahren im Großraum Mainz als präziser, termintreuer und flexibler Baupartner bekannt. Bei der Ersatzbeschaffung der Baugeräte legt das Unternehmen seit Jahren einen großen Wert auf die Verbesserung seiner Öko-Bilanz. Aktuell zeigt sich dies durch die Neuanschaffung eines Caterpillar Zweiwegebagger vom Typ M323F, der konsequenterweise natürlich mit Bio-Öl betrieben wird.

Die Zweiwegetechnik ermöglicht einen einfachen Wechsel zwischen Straße und Schiene und entspricht dem flexiblen Konzept der Bauunternehmung perfekt. Neben klassischen Beton- und Straßenarbeiten ist die AGT GmbH in der Ausführung von Gleisbauprojekten geschätzt und bringt das neue Gerät fortan flexibel bei allen erdenklichen Aufträgen ein.

Eine attraktive Lösung für steile Arbeitsbereiche

Neben seinem Beitrag für die Umwelt überzeugt der Mobilbagger von Caterpillar auch durch seine speziellen Einsatzbereiche. Durch den hydrostatischen Antrieb der Schienenachsen ist der Bagger das ideale Arbeitsgerät, um größere Gefällestrecken im Gleisbau verlässlich zu bearbeiten.

Gerade in der Landeshauptstadt Mainz ist dies vonnöten. Mit einer Steigung der Straßenbahnlinie an der Gaustraße von mehr als 9 Prozent verfügt Mainz deutschlandweit über die steilste Streckenführung einer Straßenbahn ohne Steighilfe. Der Cat M323F Mobilbagger wird diesen Randbedingungen problemlos gerecht – ein weiterer Grund, weshalb sich die AGT GmbH für diese Variante entschied.

Erster Baustelleneinsatz bereits erfolgreich absolviert

Die Neuanschaffung der AGT GmbH hat ihre Feuertaufe bereits leistungsstark und eindrucksvoll bestanden. Der Zweiwege-Bagger von Caterpillar wurde bei der Baumaßnahme auf der Breiten Straße in Mainz eingesetzt und erfüllte hier als leistungsfähiger Mobilbagger alle Ansprüche.

Für die Zukunft plant die AGT GmbH eine entsprechende Umstellung des Geräteparks, um den Umweltgedanken bei jedem Neukauf einspielen zu lassen. So zeigt die Bauunternehmung, dass sich eine Verbesserung der betrieblichen Öko-Bilanz ohne Einfluss auf die Leistungsfähigkeit moderner Baugeräte realisieren lässt.

Neuer Zweiwegebagger Caterpillar M323F Read More »

Nach oben scrollen